FAQ

Ihre Pfeffermühlen haben ein CrushGrind® Mahlwerk aus Keramik. Haben Sie auch mal andere Mahlwerke getestet?

Ja natürlich. Wir haben sehr viele Mahlwerke für unsere Pfeffermühlen getestet. Mahlwerke, die oft in günstigeren Pfeffermühlen eingebaut sind, taugen wirklich nicht viel. Das merkt man oft schon nach wenigen Mahlversuchen. Es gibt aber zweifelsfrei auch andere hochwertige Mahlwerke anderer Firmen, die wir auch getestet haben. Das Keramikmahlwerk von CrushGrind®  hat uns vor allem wegen der optimalen stufenlosen Einstellmöglichkeit des Mahlgrades überzeugt. Grob gemahlenen Pfeffer, bei dem ein Pfefferkorn wirklich nur in wenige Teile zermalmt wird schafft dieses Mahlwerk unserer Meinung nach besser als andere. So schmeckt unser Kampot Pfeffer besonders intensiv und aromatisch zu manchen Gerichten. Andere getestete Mahlwerke ließen sich zwar meistens auch verstellen, aber der Unterschied zwischen grob und fein war oft kaum zu erkennen.
Weitere Vorteile: Keramik ist geschmacksneutral und härter als Stahl, das Mahlwerk verstellt sich nicht alleine und ist einfach zu reinigen, Mit einem CrushGrind® Mahlwerk sind alle Pfeffermühlen auch für Salz und andere Gewürze nutzbar. Ach ja, 25 Jahre Herstellergarantie sind ja auch nicht schlecht.

Ist Rosa Pfeffer aus dem Pfeffermixpaket im Supermarktregal ähnlich wie roter Kampot Pfeffer?

Pfeffermischungen sieht man inzwischen immer öfters in den Supermarktregalen. Darin findet sich als roter getrockneter Pfeffer deklariert, oftmals ein eher rosafarbener Pfeffer. Die Farbe ist nicht unbedingt das Problem, sondern die Tatsache dass es sich dabei nicht mal um Pfeffer handelt. Die Körner sind getrocknete Beeren aus Südafrika. Zu Dekorationszwecken ist die Beere mit ihrer markanten roten / rosa Farbe gut geeignet, aber als echter Pfeffer gehen die getrockneten Beeren auf keinen Fall durch. Kampot Pfeffer hat im Gegensatz zu den Beeren eine dunkle, faltige Haut die bei der Reife und Trocknung in der Sonne entsteht. Sein Geschmack ist aromatisch, würzig mit einer wohltuenden Schärfe. Manche Genießer empfinden Red Kampot Pfeffer auch ein bisschen süßlich-blumig im Aroma.

Gibt es bei der Lagerung von Pfeffer irgendetwas besonders zu beachten?

Wie alle Gewürze, sollte auch unser Kampot Pfeffer dunkel, kühl, trocken und luftdicht gelagert werden. Dafür eignet sich beispielsweise schon einer Ihrer Küchenschränke. Aber bitte achten Sie darauf, dass er weit genug von Ihrem Herd entfernt steht, damit die Wärme und die Feuchtigkeit vom Kochen nicht das Aroma beeinflusst.
Die Schraubverschlüsse an unseren Pfeffergläsern sorgen für eine luftdichte Lagerung, die Nachfüllverpackungen haben einen Zippverschluss, mit dem sie die Packung nach dem Gebrauch wieder sicher verschließen können.

Kampot Pfeffer kann ich in vielen Shops im Internet kaufen. Ist das immer der gleiche Pfeffer? Und warum schwanken die Preise zwischen den unterschiedlichen Anbietern so?

Leider ist Kampot Pfeffer nicht immer gleich Kampot Pfeffer und das Siegel „Kampot Pfeffer“ wird manchmal leider auch für Pfeffer verwendet der nicht aus der Region stammt oder nicht traditionell nach den Vorgaben der KPPA (Kampot Pepper Association) angebaut wird. Bei günstigen Angeboten kommt der Pfeffer meistens aus verschiedenen Regionen oder sogar verschiedenen Ländern. Wir verkaufen nur den Pfeffer direkt von der Farm. Auf Uncle’s Pepperfarm wird traditionell und nachhaltig ohne chemischen Dünger angebaut. Genau nach den Richtlinien der KPPA.  Über diesen sowieso schon hohen Qualitätsstandart hinaus, wird unser Pfeffer sowohl nach der Sonnentrocknung und vor dem Versand nach Deutschland noch zweimal zusätzlich von Hand sortiert, so dass Sie wirklich nur die allerbesten Premium Pfefferkörner bei uns kaufen. Wir garantieren Ihnen zudem die Direktlieferung ohne Zwischenhandel, so dass wir dem Pfefferbauer und den Arbeitern einen wirklich guten und fairen Lohn zahlen können.

Ihr Pfeffer ist doch fair gehandelt und biologisch angebaut. Warum trägt er dann keine entsprechenden Siegel?

Um ein Bio- oder Fair-Trade Siegel zu bekommen, muss man viel Geld in die Hand nehmen und es dauert sehr lange bis man eine entsprechende Zertifizierung bekommt. In vielen Tests schneiden Bio Produkte auch gar nicht so gut ab. Da wir mit der Farm in ständigem Kontakt stehen und sie regelmässig besuchen, können wir Ihnen garantieren, dass auf Uncle’s Peppefarm garantiert kein chemischer Dünger oder andere Chemie eingesetzt wird. Unsere Farm ist Mitglied der KPPA, die den Anbau und die Verarbeitung von Kampot Pfeffer überwacht. Darüber hinaus lassen wir unseren Pfeffer stichprobenartig in Deutschland überprüfen. Zudem kümmern wir uns sehr persönlich um Uncle´s Pepperfarm, die Pfefferbauern und deren Familien. So ermöglichen wir vor Ort neben einer fairen Bezahlung und sozialer Unterstützung auch Beratungen, z.B. zu Bewässerungstechniken, Umweltschutz, Schule und Ausbildung usw.
Eine lückenlosere Kette von der Pflanze bis zu unseren Kunden können wir uns nicht vorstellen und garantieren Ihnen auf diese Weise den fairen Handel und den natürlichen Anbau.

Sie schreiben, dass Ihr Pfeffer von Hand und ohne Maschinen geerntet wird. Ist das überhaupt noch zeitgemäß?

Aus der Sicht einer seht technisierten Gesellschaft mag es unverständlich klingen, aber der Verzicht auf eine maschinelle Ernte hat mehere ganz wesentliche Vorteile. Zum einen sichert die traditionelle Ernte Arbeitsplätze in der Region Kampot und zum anderen kann keine Maschine die Reifegrade des Pfeffers beurteilen. Auch die sorgfältige Auslese wäre mit Maschinen nicht machbar. Hier Bedarf es das seit vielen Generationen gepflegte Verständnis zur traditionellen Landwirtschaft und die große Erfahrung unseres Pfefferbauern. Unsere außergewöhnliche Pfefferqualität kommt nicht von ungefähr. Maschinen werden nur eingesetzt wenn sie wirklich Sinn machen. Zum Beispiel für den Transport der Pakete, damit sie zu Ihnen geliefert werden können.

Warum Pfefferkörner und kein gemahlener Pfeffer?

Wie bei allen Gewürzen ist es auch beim Pfeffer so, dass das Aroma nachlässt wenn man sie gemahlen kauft. Viele Geniesser mahlen den Pfeffer gerne mal feiner oder gröber oder stossen ihn im Mörser leicht an. So kann man den Pfeffer ideal dosieren und jedes Gericht erhält eine eigene Note. Unser hochwertiger Premiumpfeffer aus Kampot wird nur so zum Geschmackserlebnis. Gemahlener Pfeffer, staubig und vertrocknet, schmeckt einfach nur scharf und hat sein Aroma längst verloren.