Uncle's PepperfarmUncle's Pepperfarm

Rezept für Flammkuchen – 3 mal „herzhaft anders“ selber machen

Rezept für Flammkuchen

by Ralf

Vegetarische Flammkuchen mit Pfeffer aus Kampot

Ein hauchdünner knuspriger Boden, der mit Speck und Zwiebeln und einer Creme aus Sauerrahm belegt ist. Das ist der original Elsässer Flammkuchen, wie wir ihn kennen und lieben. Rezepte für Flammkuchen gibt es viele, inzwischen sind auch andere Belag-Varianten „erlaubt“. Wichtig ist nur, einen guten Hefeteig zu verwenden und den Flammkuchen dann kurz im Backofen auszubacken.

Flammkuchen selber machen: Heike Hackmann zeigt in ihrem Blog „Pidofus-Welt“ eine ganze Reihe klassischer und moderner Rezepte für frische, herzhafte und vegetarische Flammkuchen, die sie für uns entwickelt hat.

Flammkuchen selber machen

frisch belegte Flammkuchen vor dem Backen

Die richtige Würze mit dem besten Pfeffer

Wir haben uns überlegt, den vegetarischen Flammkuchen einen würzigen Touch zu geben und haben Heike zwei unserer Pfefferspezialitäten geschickt. Eigentlich sogar Raritäten, denn wir haben natürlich den seltenen roten Kampot Pfeffer, mit seinem fruchtig-würzigen Aroma gewählt. Dazu noch den echten schwarzen Kampot Pfeffer, der eine feine und minzige Schärfe besitzt. Wir konnten es ehrlich gesagt, vor Spannung kaum aushalten und waren echt begeistert als Heike uns ihre persönlichen Flammkuchen-Varianten zum selber machen mit unserem einzigartigen Pfeffer präsentiert hat. Sie hat verschiedene Rezepte für frische oder fruchtige Beläge mit rotem Kampot Pfeffer und ein herzhaftes Flammkuchenrezept mit schwarzem Pfeffer aus Kampot gezaubert.

Wenn Sie die leckeren Rezepte nachkochen, lassen Sie Ihrer Kreativität ruhig freien Lauf und probieren Sie die Flammkuchen auch mit Ihren Lieblingszutaten. Auf diese Weise entsteht Ihr eigenes, leckeres Rezept für Flammkuchen. Sie werden sehen, Flammkuchen selber machen ist gar nicht schwer. Egal ob Sie gerne deftig, süß, vegan oder glutenfrei genießen – lassen Sie Ihren „Heisshunger“ sprechen und experimentieren Sie mit den verschiedenen Geschmäckern.

vegetarische Flammkuchen Rezept

leckere Flammkuchen, direkt aus dem Backofen

Das Rezept für Flammkuchen:  Lecker! Herzhaft, frisch und/oder fruchtig

Flammkuchen sind schnell und einfach zubereitet. Der benötigte Hefeteig sollte lediglich schon einen Tag vorher vorbereitet werden. So bekommt er die nötige Zeit zum Ruhen. Dadurch werden die Flammkuchen so richtig fluffig und knusprig.
In Heikes Blog unter „Pidofus-Welt.de“ ist alles ganz einfach und verständlich beschrieben. Neben dem Rezept für Hefeteig findet man dort natürlich auch eine genaue Zutatenliste. Heike hat auch einige „Insidertips“ zu Flammkuchen und verrät uns das Geheimnis, wie der Teig besonders geschmeidig wird und wie ihre drei Varianten am besten gelingen:

  • Herzhafte Flammkuchen Variante mit Zwiebeln und dazu schwarzer Kampot-Pfeffer
  • Frische Flammkuchen Variante mit Ziegenfrischkäse, Honig und bester roter Kampot Pfeffer
  • Fruchtige Flammkuchen mit Kaki (Kakipflaume) und roten Kampot Pfeffer

Alle drei Varianten müssen bei  220° Grad Ober- und Unterhitze nur für ca. 15 Minuten gebacken werden.  Gerne stellen wir Ihnen das tolle Rezept für Flammkuchen zum selber machen aus „Pidofus-Welt.de“ auch hier zur Verfügung.

Zutaten Flammkuchenteig (5 große Flammkuchen)

400 g Mehl
200 ml warmes Wasser
25 g Hefe
1 Prise Zucker
Salz
3 EL Olivenöl

Die Zutaten für den Flammkuchenteig jetzt zu einem geschmeidigen Hefeteig kneten. In Heikes Blog unter „Pidofus-Welt.de“ ist genau beschrieben, wie Sie leicht einen guten Hefeteig hinbekommen. Diesen Teig am besten im Kühlschrank für mindestens 24 Stunden ruhen lassen, damit die Flammkuchen schön fluffig und knusprig werden.

Auf den Fotos sehen Sie die Fingerfood Variante für Flammkuchen, hierfür müssen Sie nach dem Ausrollen lauter Kreise von 10 cm Durchmesser ausstechen.

Zutaten für den Flammkuchen Belag

– ein Becher Creme Fraîche
– etwas Sahne

Die Creme Fraîche mit der Sahne verrühren, damit eine schöne Creme entsteht, die Sie gut auf den Flammkuchen als Unterlage verteilen können.

Zutaten für die herzhafte Flammkuchen Variante

– Zwiebeln
– schwarzer Kampot Pfeffer

Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden, die schwarzen Pfefferkörner im Mörser zerstoßen, auf den Flammkuchen verteilen.

Zutaten für die frische Flammkuchen Variante

– 1 Ziegenfrischkäsetaler pro Mini-Flammkuchen
– roter Kampot-Pfeffer
– Honig

Auf den Flammkuchen je ein Ziegenfrischkäsetaler setzen, ein Tl Honig auf den Käse geben, mit rotem Pfeffer, der zuvor gemörsert wurde, bestreuen.

Zutaten für fruchtige Flammkuchen mit Kaki

– 1 reife Kaki
– roter Kampot Pfeffer

Die Kaki in mundgerechte Stücke schneiden, auf den Flammkuchen verteilen und mit frisch gemörsertem oder gemahlenen rotem Pfeffer bestreuen.

Alle drei Varianten werden bei 220° Grad Ober- und Unterhitze für ca. 15 Minuten gebacken.

Viel Spaß beim „Flammkuchen selber machen“.

Ralf
About Ralf
Rezept für Flammkuchen
Rezept für Flammkuchen – 3 mal „herzhaft anders“ selber machen