Uncle's PepperfarmUncle's Pepperfarm

Rezept: Tequila-Tonic mit roten Kampot Pfeffer

Rezept Tequlla-Tonic mit Pfeffer

by Ralf

Ein erfrischender Longdrink mit einem ganz besonderen „Kick“ – raffiniert und einfach

Überraschen Sie Ihre Gäste oder genießen Sie besondere Momente mit diesem erfrischenden Longdrink-Rezept. Wir kombinieren leckeren Tequila mit Tonic Water und unserem roten Kampot Pfeffer. Das Ergebnis ist ein spritziger und gleichermaßen würzig pfeffriger Longdrink. Das Rezept für diese delikate Erfrischung ist ganz einfach und macht auch Longdrink-Neulinge zu perfekten Barkeepern.

Tequila, Tonic Water und Roter Kampot Pfeffer

Über die besonderen Qualitäten des Kampot Pfeffers haben Sie sicherlich schon einiges auf unserer Webseite gelesen. Tequila und Tonic Water hat man auch schon einmal gehört, oder auch auf einer Party getrunken. Was sich aber genau dahinter versteckt, verraten wir Ihnen einmal. So hinterlassen Sie als Barkeeper auch beim Smalltalk einen perfekten Eindruck.

Was genau ist Tonic Water?

Zunächst sei angemerkt: Es gibt keine Tonic-Pflanze oder einen Tonic-Baum und es handelt sich auch nicht um etwas künstliches aus dem Labor. Der Name Tonic täuscht auch ein wenig, denn der Stoff, der dem mit Kohlensäure versetzten Wasser zugesetzt wird, heißt Chinin. Dieser, aus der Rinde des Chinarindenbaums hergestellte Stoff ist also ein Naturprodukt. Chinin verleiht dem Tonic Water eine bittere Note und macht es auf diese Weise zu einem beliebten Erfrischungsgetränk und einen geschmackvollen Zusatz in verschiedenen Longdrinks. Das beste Beispiel dafür ist eben der seit Jahrzehnten bekannte Klassiker Gin Tonic. Grundsätzlich sind Chininhaltige Getränke für die meisten Menschen unbedenklich. Bei Schwangeren rät man allerdings davon ab, weil in seltenen Fällen Geburtswehen durch Chinin ausgelöst werden könnten. Darüber hinaus reagieren Personen mit Tinnitus,  Herzproblemen, Muskelschwächen oder geschädigten Sehnerven auf höhere Mengen Chinin.

Alles Tequila, oder was?

Tequila ist nach der gleichnamigen mexikanischen Stadt benannt, denn in der Gegend um die Stadt wachsen die blauen Weber-Agaven aus denen der Rohstoff für das Getränk hergestellt wird. Neben der Stadt Tequila gibt es nur vier weitere Orte in Mexiko an denen diese besonderen Agaven wachsen und nur aus diesen Agaven darf eben der Tequila hergestellt werden, weil sie den Geschmack des mexikanischen Nationalgetränkes entscheidend prägen. Etwa acht bis neun  Jahre braucht eine Weber-Agave im Durchschnitt, bis sie die nötige Reife für die Tequila Herstellung hat. Nach der Ernte wird die Piña, das sogenannte Herz im Inneren der Pflanze mit Dampf gegart und anschließend destilliert.

Genau wie Whiskey aus Schottland oder die berühmten Bordeaux Weine ist Tequila ein besonders gehütetes Markenprodukt. Tequila darf nur in versiegelten Flaschen exportiert werden und muss in Mexiko abgefüllt werden.

 

Tequila-Tonic mit roten Kampot Pfeffer

Longdrink: Erfrischender Tequila-Tonic mit roten Kampot Pfeffer

Genug Fakten, jetzt geht es endlich zum leckeren Rezept:

Zutaten für Tequila-Tonic mit echtem roten Kampot Pfeffer

200 ml Tonic-Water
20 ml Tequila
1/2 TL roter Kampot Pfeffer
Schale einer ungespritzten Bio-Limette
Eiswürfel

Die roten Pfefferkörner entfalten ihr Aroma am besten, wenn man sie in einem Mörser zerreibt. Die geriebenen Körner bieten dann zugleich auch optisch noch ein ganz besonderes Highlight.
Nimm ein Glas fülle Eiswürfel und zwei Stücke der Limettenschale ein. Danach wird mit Tequila und dem Tonic Water aufgefüllt. Zum Schluss den frisch zermörserten Pfeffer dazugeben und sofort servieren.

Fertig ist ein erfrischender Longdrink mit einer fruchtig pfefferigen Note. Wir wünschen viel Spaß beim Genießen!

Ein ganz besonderen Dank für dieses Longdrink-Rezept geht an Heike vom Blog Pidofo´s Welt, die unseren Pfeffer getestet hat. Dabei ist dieser leckere Tequila-Tonic mit Pfeffer entstanden.

Ralf
About Ralf
Rezept Tequlla-Tonic mit Pfeffer
Rezept: Tequila-Tonic mit roten Kampot Pfeffer